Direkt zum Inhalt

Kostenloser Versand in 🇩🇪

Für Neukunden 10% mit dem Gutsscheincode: NEUKUNDE

    Hustenlöser 0,65 kg

    $99.00
    Stückpreis  pro 

    Unterstützt den Körper Ihres Pferdes bei Husten, hilft dabei starke Verschleimung der Atemwegezu lösen und fördert die Ausheilung von Entzündungen.


    Hustenlöser 0,65 kg
    local_offer




      Echinacea 15%

      isländisches Moos 15%

      Süßholzwurzel 15%

      Salbei 15%

      Thymian 15%

      Leinsamenschrot 16%

      Spirulina 2,5%

      Chlorella 2,5%

      Galacum 2%

      Lungenkraut 1%

      Klapperschlangenwurzel 1%

      Pferd (500 KG): 25g täglich (1 gehäufter Messlöffel)

      Bei schwereren Pferden: 50 g - täglich (2 gehäufte Messlöffel)

      Ponys/Jungpferde: 10g - 20g täglich (ca 1/2 gehäufter Messlöffel)

      Während der ersten Woche sollte die Tagesdosis verdoppelt, werden. Nach 7 Tagen sollte die Dosierung wieder auf die reguläre Menge heruntergefahren werden, um die Entzündung im Körper zu beseitigen.

      Die 650 Gramm sollten bei Problemen der Atemwege in jedem Fall zu Ende gefüttert werden, auch wenn sich eine schnelle Besserung einstellt.

      Eine kontinuierliche Zugabe als Ergänzung zur normalen Fütterungsroutine ist möglich, vor dem Wettkampf sollte allerdings eine Karenzzeit von 48 Stunden eingehalten werden.

      FAQ

      Die Antwort ist banal einfach. Wir verwenden nur natürliche und hochwertigste Zutaten, wenn irgendwie möglich sogar in Bio-, wenigstens aber in Humanqualität. Die mit Heilpraktikern und Tierärzten entwickelten Zusammensetzungen sind ideal aufeinander
      abgestimmt und ausgiebig auf ihre Wirksamkeit hin gestest worden.

      Natürlich werden unsere hochwertigen Rohstoffe bei der Herstellung entsprechend
      schonend behandelt. Damit die Rohstoffe weder Druck noch Hitze
      ausgesetzt werden, verzichten wir bei den meisten Produkten auf eine
      Pressung. Muss doch gepresst werden, verwenden wir eine schonende
      Kaltpressung. Nur so kann das Maximum an Wirkstoffen erhalten werden.

      Wo auch immer es geht verzichten wir auf chemische Zusatzstoffe. Nur da wo
      es einfach nicht möglich ist bestimmte Nährstoffe in ausreichender
      Menge aus natürlichen Inhaltsstoffen zu bekommen, setzen wir zusätzliche
      Komponenten ein. Diese dann aber selbstverständlich in höchster, sprich
      Pharmaqualität.

      Sofern diese keinen speziellen Sinn erfüllen, verzichten wir auf unnötige Füllstoffe. Jede Komponente im Futter erfüllt einen bestimmten Zweck.

      Der Körper eines Pferdes (oder besser Lebewesens) kann Nährstoffe in seiner natürlichen Form einfach am besten erkennen, aufspalten und somit verwerten.

      Unser Hustenlöser ist als Kur für Pferde mit Problemen an den Atemwegen entwickelt worden, um möglichst viel Schleim zu lösen, und so den Heilungsprozess zu begünstigen. Eine Dose sollte grundsätzlich immer bis zum Ende verfüttert werden. Bei schweren Problemen kann das Produkt aber auch länger gefüttert werden. eine zeitliche Begrenzung gibt es theoretisch nicht.

      Die Schleimlösung beginnt meist bereits nach wenigen Tagen. Wie lange diese Phase anhält, hängt von der schwere der Erkrankung ab. Bei schweren Erkrankungen, oder wenn der Husten immer schlimmer wird, ist die Konsultation eine Tierarztes dennoch unumgänglich.

      Um Ihr Pferd bei der Regeneration bestmöglich zu unterstürzen, empfehlen wir die Komination mit unserem "Vitaminbooster" während eines Krankheitsfalls.

      Das Futter wird sehr gut von Pferden angenommen, da es aus natürlichen Zutaten besteht. Viele Pferde sind sogar regelrecht "heiß" darauf.

      Gleichzeitig ist das Futter sehr verträglich, auch bei Rehe, EMS und Cushing.

      9 von 10 Pferden nehmen das Futter problemlos bis gierig an.

      Natürlich gibt es wie immer ein paar Ausnahmen von der Regel. Bisher konnten wir
      aber die meisten "Mäkler" durch den Einsatz von etwas Apfelmus, Honig,
      Malzbier oder einer gequetschten Banane zur Aufnahme des Futters
      bewegen. Auch das gute alte Mash oder Rübenschnitzen leisten bei der
      Eingwöhnung gute Dienste. Wichtig ist, mit kleinen Futtermengen
      anzufangen und diese dann nach und nach zu steigern.

      Auch das Aufbrühen als Tee ist möglich. Dieser kann dann über die Tränke gegeben werden.

      Mit diesen kleinen Tricks lassen sich die meisten Pferde dann doch überzeugen.
      Einmal daran gewöhnt, fressen es auch die ursprünglich zögerlichen
      Pferde gerne.

      Wechselwirkungen mit Medikamenten sind nicht bekannt. Daher auch begleitend zu einer tierärztlichen Behandlung gegeben werden.

      Dennoch empfehlen wir, sich mit dem behandelnden Tierarzt abzusprechen.

      Nein, eine Karrenzzeit von mindestens 48 Stunden vor dem Wettkampf sollte eingehalten werden.

      Unsere Produkte werden ausschließlich von einem qualifizierten Fachbetrieb in Deutschland hergestellt.

      Höchste Sorgfalt bei der Beschaffung und schonende Verarbeitung der Rohstoffe sind für uns oberste Prämisse.

      Customer Reviews

      Based on 1 review
      100%
      (1)
      0%
      (0)
      0%
      (0)
      0%
      (0)
      0%
      (0)
      S
      Steffen Richter
      Super

      Der Hustenlöser hat super geholfen!

      ohne Konservierungsstoffe

      ohne bekannte Nebenwirkungen

      Made in Germany